Wenn Sie sich fragen, wie lange Sie dazu benötigen werden, Skifahren zu lernen, lautet die einfache Antwort: Viele erwachsene Anfänger können bereits am Ende der ersten Woche des Skischulunterrichts oder nach zwei oder drei Halbtags-Privatstunden eigenständig auf Anfänger- oder etwas leichteren mittelschweren Pisten fahren.

Der übliche Ablauf für das Erlernen des Skifahrens in einer Skischule ist:

  • Erster Tag: Sie werden über die wichtigsten Aspekte Ihrer Ausrüstung und die Umgebung informiert. Sie beginnen damit, bei leichtem Gefälle die ersten Bögen mit einem Schneepflug (Pfeilartige Stellung der Skier) zu machen.
  • Tag zwei: Sie lernen langsam auf einer sehr einfachen und flachen Piste, linke und rechte Kurven mit dem Schneepflug zu verbinden. Möglicherweise machen Sie bereits Ihre erste Fahrt in einem Sessellift.
  • Tag drei: Sie üben die linken und rechten Kurven mit dem Schneepflug nun auf etwas schwierigeren Gelände. 
  • Tag vier und fünf: Sie vertiefen die erlernten Fähigkeiten, erkunden mehr vom Berg und fahren auf mehr anspruchsvollen Pisten. Eventuell beginnen Sie bereits, etwas schwierigere Kurven zu üben, vielleicht sogar in paralleler Stellung. 

Um einen tieferen Einblick zu erhalten, wie es ist, als Erwachsener Skifahren und Snowboarden zu lernen, haben wir eine der Mitbegründerinnen von SkiBro, Debby, gebeten, ihre Erfahrungen mit uns zu teilen.

Woman with baby on chest in snowy mountain scenery

Warum überhaupt als Erwachsener Skifahren lernen?

Skifahren wird fast von allen geliebt, die es ausprobieren. Fragen Sie einen Skifahrer oder Snowboarder und er wird Ihnen sagen, wie sehr er für seinen Skiurlaub lebt. Nichts ist mit dem Gefühl vergleichbar, auf einem Berg zu stehen, die majestätische Aussicht zu genießen und die frische, knackig kalte Luft einzuatmen, bevor man einen schneebedeckten Hang hinunter gleitet, um sich ein köstliches Mittagessen auf einer sonnigen Terrasse zu gönnen.

Zumindest hat mir das mein Mann Kieran gesagt, um mich davon zu überzeugen, mit ihm Ski zu fahren, als wir uns das erste Mal trafen!

Ich war etwas vorsichtig, aber ich erklärte mich dazu einverstanden, meinen ersten Skiurlaub zu machen. Ich tröstete mich damit, dass viele neue Skifahrer sogar älter waren als ich, als sie zum ersten Mal auf die Piste gingen.Über 33 % der Anfänger lernen Skifahren mit 40 oder älter!

 

In meinen Gedanken war ich noch immer ein Spätstarter. Ich war Ende 20 und nie zuvor auf Skiern gestanden oder gar einen Skiurlaub gemacht. Ich bin aus Irland, wir sind nicht gerade für unsere Wintersportfähigkeiten bekannt 🙂

Ich erinnere mich noch daran, als ich ins Resort gefahren bin und die Berge zum ersten Mal gesehen habe … Ich muss zugeben, dass ich von der Größe eingeschüchtert und sogar wütend auf Kieran war, weil er mich überzeugt hat, es zu versuchen. Ich schwöre, wir haben uns in dieser Nacht fast getrennt!

Am nächsten Tag stieg ich zum ersten Mal auf ein Snowboard und … ich hasste es. In der ersten Stunde zumindest, danach habe ich den Boden unter den Füßen wiedergewonnen, etwas Selbstvertrauen erlangt und ich habe nie wieder zurückgeblickt! Ich war begeistert von dem Gefühl der Freiheit, das man empfindet. Ich sage immer, es kommt dem Gefühl, fliegen zu können, sehr nahe. 

 

He skis better than I do!

Die Berge wurden fast augenblicklich zu einem massiven Teil meines Lebens: Wir haben sogar alles eingepackt und sind vor ein paar Jahren nach Val d’Isère gezogen! Als mein Sohn drei Jahre alt wurde und groß genug für Skikurse war, haben wir ihn direkt in die Skischule gesteckt und ich habe beschlossen, mein Snowboard gegen Ski auszutauschen. Es war ein bisschen frustrierend, wieder von vorne anzufangen, aber es lohnt sich. Ich liebe es so sehr, mit ihm Skifahren zu können, einen Sport zu haben, den wir als Familie gemeinsam genießen können.

 

Woman snowplows on skis

Trotz meiner Erfahrung auf dem Snowboard ist das Erlernen des Skifahrens eine ganz andere Sache und es war nicht so einfach, wie ich es mir vorgestellt hatte. Lassen Sie sich nicht abschrecken, wenn es für Sie ein bisschen länger dauert als bei anderen, bis Sie die Liebe zum Skifahren finden. Sie werden dort ankommen.

Um es Ihnen so einfach wie möglich zu machen, habe ich mit einigen hervorragenden Leitern von Skischulen und privaten Top-Skilehrern gesprochen, um eine Liste mit Top-Tipps für Anfänger zu erstellen.

 

Getting better and having fun!

 

Top-Tipps für Ski-Anfänger:

  1. Wählen Sie das richtige Skigebiet:
    Wenn Sie zum ersten Mal Ski fahren, ist es wichtig, dass Sie ein Skigebiet mit guten, leicht zugänglichen Anfängerskigebieten auswählen, die kostenlose oder ermäßigte Skipässe anbieten.
  2. Seien Sie fit für das Skifahren:
    Sie müssen nicht acht Mal pro Woche ins Fitnessstudio gehen, doch als Skianfänger können Sie viel mehr aus Ihrer Zeit herausholen, wenn Sie die Muskeln trainieren, die Sie nicht sehr oft verwenden, indem Sie Tipps zur Ski Fitness noch vor Ihrem Urlaub befolgen.
  3. Lernen Sie, sich zum Skifahren richtig anzuziehen:
    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Mit der richtigen Skibekleidung sind Sie immer warm und bequem. Sollten Sie Freunde haben, die Ski fahren, fragen Sie, ob Sie deren Ausrüstung auszuleihen können, anstatt sofort Ihre eigene zu kaufen.
  4. Finden Sie einen guten Skiverleih:
    Das Mieten von Skischuhen sollte nicht wie das Leihen von Bowlingschuhen sein. Es ist sehr wichtig, die richtigen Skischuhe für Ihre Füße und Ihre Fähigkeiten zu finden. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Fachgeschäft nutzen, in dem man sich die Zeit nimmt, die richtigen Stiefel für Sie zu finden.
  5. Nehmen Sie Unterricht:
    Echte Freunde bringen ihren Freunden nicht das Skifahren bei. Sie haben beide viel mehr Spaß, wenn Sie die Hilfe eines qualifizierten Skilehrers in Anspruch nehmen oder eine Skischule besuchen. Bei der Entscheidung zwischen Privat- und Gruppenunterricht sind Vor- und Nachteile abzuwägen, aber professioneller Unterricht, zumindest für den ersten Tag, ist ein Muss. Sie werden in guter Gesellschaft sein. Erwachsene machen mittlerweile über 30 % aller Skischul Stunden für Anfänger aus.
  6. Nehmen Sie sich drei Tage Zeit:
    Während die Prinzipien zum Erlernen des Skifahrens gleich sind, ganz unabhängig vom Alter, verbringen Erwachsene meist den ersten oder zweiten Tag damit, frustriert zu sein, was Kinder nicht tun! Oft fällt erst Mitte der Woche der Groschen und erst dann können Sie wirklich sagen, wie Sie tatsächlich über das Skifahren denken.
  7. Lernen Sie den Jargon:
    Wenn Sie den ganzen Tag neue und unbekannte Begriffe hören, kann Ihnen der Kopf brummen. Lesen Sie also ein wenig über die Ski-Terminologie. Auch wenn Sie Ihre ersten Tage auf den „Kinderpisten“ oder dem „Baby-Lift“ verbringen, sollten Sie wissen, dass Après-Ski sehr wahrscheinlich ein wichtiger Begriff ist, den Sie absolut kennen möchten!
  8. Lassen Sie Ihren Stolz zu Hause: Egal wie gut Sie Skifahren können, es wird immer einen 9-Jährigen geben, der es besser kann als Sie. Dies gilt auch für die Mitarbeiter im Büro, die schon als Kleinkinder auf Skiern standen und seit Jahrzehnten in den Bergen leben. Es geht beim Skifahren nicht darum, was andere Leute tun, sondern darum, wieviel Spaß Sie dabei haben.

 

Wenn Sie gerne an neue, schöne Orte reisen, sich mit der Natur verbinden, Gleichgesinnte treffen und sportlich aktiv sind, ohne es wirklich zu bemerken und sich dabei eine Woche lang von der „realen Welt“ trennen möchten, dann könnte Skifahren ganz leicht Ihre nächste Liebe sein.

Ein Snowboard gegen Ski auszutauschen und wieder Anfänger zu werden, war anfangs etwas frustrierend. Doch der andere Grund, warum ich mit dem Skifahren anfing war, dass ich denke, es ist wichtig, nicht aufzuhören, neue Dinge zu lernen. Ich möchte mich dazu anspornen, jeden Tag neuartige Erfahrungen zu machen.

Das Einstudieren neuer Aktivitäten ab einem bestimmten Alter kann zunächst entmutigend sein, aber als Erwachsener Skifahren zu lernen ist nicht so schwer, wie Sie wahrscheinlich glauben. Es gibt wissenschaftliche Beweise dafür, dass das Erlernen einer neuen Sportart als Erwachsener gut für Ihr Gehirn ist.

Die Welt des Wintersports ist heute ganz anders als vor 20 Jahren. Menschen jeden Alters und aller Lebensbereiche fahren Ski. Es ist nicht länger etwas, in das Sie hineingeboren werden, heute hat jeder Zugang. Lassen Sie sich also nicht einschüchtern, sondern machen Sie einfach mit! Vertrauen Sie mir, Sie werden sich später bedanken.

Es heißt, dass die weite Reise mit dem ersten Schritt beginnt, und Sie haben diesen schon gemacht, indem Sie den Leitfaden und Skitipps für Anfänger lesen. Damit sind Sie bereits auf dem Weg, ein neues Leben auf der Piste zu genießen!

Jeder bei SkiBro liebt es, neuen Leuten zu helfen, die Magie unserer Lieblingsbeschäftigung zu entdecken, und wir können es kaum erwarten, Sie auf der Piste zu sehen! Immerhin, wie der legendäre Skifilmer Warren Miller es ausdrückte: „Wenn Sie es dieses Jahr nicht machen, werden Sie ein Jahr älter sein, wenn Sie es tun.“

Hoffentlich fanden Sie diese Tipps für Anfänger hilfreich. Wenn ja oder sollten Sie Fragen haben, bei denen ich Ihnen helfen kann, schreiben Sie mir bitte eine Zeile in den Kommentarbereich unten.

Wir sehen uns auf der Piste!

Debby x

 

Skiing as a family is magical!